Nachdem die Terrasse fertig war habe ich mit mit der automatischen Bewässerung für unseren Garten beschäftigt.

 

Als Hersteller bzw. Lieferant haben wir uns für die Fa. Pipelife entschieden, welche die Produkte von Rainbird in Österreich vertreibt.

Die Steuerung, Magnetventile und Regner bzw. Sprüher sind von Rainbird, die Wasserleitungen selbst kommen von Pipelife.

 

 

Ich habe für den Garten nun 5 verschiedene Kreise.

Einer für die große Rasenfläche vorm Haus, zwei für den kleinen Streifen seitlich und hinter dem Haus, ein weiterer Kreis ist für die Tropferschläuche welcher die Blumenbeete und die blühende Hecke bewässern wird.

Der fünfte und letzte Kreis endet an einer Wassersteckdose welche dann später mal das Hochbeet bewässern wird.

 

Dafür musste ich mal durch den ganzen Garten Gräben ziehen.

Als die ersten Gräben ausgehoben waren, habe ich eine 1″ Leitung bis zum Magnetventilverteiler gelegt und danach die einzelnen Bewässerungskreise, welche in 3/4 Zoll gekommen sind eingegraben.

Anfangs steht man natürlich vor sehr vielen Einzelteilen, aber wenn man sich aber einmal einen Überblick verschafft hat, ist eigentlich alles selbsterklärend.

Es wird aber auch eine sehr ausführliche Anleitung beigelegt, die so gut wie alle Fragen beantwortet. Hat die Anleitung mal nicht ausgereicht, ist uns der Vertreter von Pipelife aber auch immer sehr hilfsbereit zur Seite gestanden.

 

Das ziehen der Gräben ging eigentlich recht leicht von der Hand, da wir ja zuvor schon mit einer Fräse den Garten aufgelockert hatten.

Nur rund um die Terrasse war die Erde teils wieder recht stark verdichtet, denn wir sind hier oft drüber gelaufen beim legen der Terrassenplatten.

 

Unter den Regnern und Sprühern habe ich auch immer ein kleines „Fundament“ von Pflasterdrainmörtel (GK4) gelegt um ein späteres Absinken der Regner zu verhindern bzw. zu vermindern.

 

 

hier wieder ein paar Bilder:

 

bis bald…

avatar

Written by Alexander

3 Comments

Bomsch

Habt ihr euch bewusst für Rainbird entschieden oder hat Pipelife euch diese Entscheidung abgenommen? Grundsätzlich gibt es ja meines erachtens nur zwei Varianten: Gardena oder Rainbird.
Siehe: http://www.bewaesserung.edingershops.de/
Wurde darauf von unserem Landschaftsarchitekten von Gardomat hingewiesen. Wenn ihr mal schauen wollt: http://www.bomschtown.com/gartenplanung/
Die machen auch Bewässerungspäne und nutzen ebenfalls Rainbird. Das finde ich spannend und dadurch sind wir am Überlegen 😉

Freue mich über Antworten!

Reply
Alexander

Hallo!

Gardena haben wir schon einige im Bekanntenkreis und dort haben wir eigentlich viel negatives gehört und darum ist Gardena für uns im Vorhinein gleich einmal rausgefallen.

Meines Wissenstandes sind die beiden „besten“ Beregnungshersteller die Fa. Rainbird und die Fa. Hunter. Da Pipelife die Fa. Rainbird vertreibt, haben wir uns für die Zusammenarbeit mit Pipelife entschieden.

Zur Fa. Hunter haben wir in der näheren Umgebung keine Firma gefunden welche diese vertreibt und aus den USA liefern zu lassen war mir zu heikel.

Wenn ich mit Rainbird Komponenten Probleme habe brauche ich nur zu Pipelife gehen.

Lg
Alex

Reply
Bomsch

Hey Alex,

danke für deine ausfürhliche Antwort!

Werde ich mich mal bei den beiden Anbietern weiter umsehen. Will in näherer Zukunft auch einen Bewäserungsplan erstellen lassen. Ich dächte Gardomat plant auch eher mit Rainbird, würde also passen!

Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.