Heute waren wir wieder extrem fleißig…

 

Meine Schwiegereltern Poldi und Susi, mein Stiefvater Josef und mein Schwager Roland tummelten sich heute auf der Baustelle herum.

 

Die Aufgaben für heute waren:

  • Eisenarmierung verlegen (Stricken)
  • Die Bauhütte mit Licht und Strom versorgen.

 

Das Verlegen der Eisenarmierung ging um einiges schneller von statten als geplant.

Wir sind heute komplett fertig geworden! Das freut mich sehr, denn dadurch habe ich morgen mal einen echten Ruhetag!

 

Zuerst wurde zweilagig die Baufolie ausgerollt und zugeschnitten. Darauf haben wir dann die Kunststoff Abstandhalter gelegt damit das Eisengitter komplett vom Beton umschlossen werden kann.

Wenn sich jemand beim betrachten der Fotos fragen sollte, warum das Eisen nicht über die ganze Fläche verlegt ist,  kann ich gerne auch gleich die Antwort dazu liefern.

 

Wir werden sogenannten „Faserbeton“ verwenden. Dem Beton werden Stahlfasern (siehe Foto) beigemischt und dadurch wird das ganze um einiges stabiler.

Im Normalfall müsste bei so einem Beton gar kein Eisen gestrickt werden.

Da wir aber kein Streifenfundament gemacht haben und wir bei den großen Fensterfronten nur zwei kleine Aufstandsflächen der Steher haben (im Plan rot eingekreist) müssen wir in diesem Bereich mit viel Eisen nachhelfen. In den restlichen Bereichen wo tragende Wände hinkommen wurde nur wenig Eisen als Verstärkung benötig. Die Statikberechnung hat uns die Fa. Cemex gemacht von der wir auch den Faserbeton geliefert bekommen werden (kommenden Donnerstag 27.10.2011).

In dem Bereich mit dem vielen Eisen sind auch die XPS 70 Dämmplatten verlegt worden, die um einiges mehr Belastung vertagen als die 50er die auf der restlichen Fläche der Bodenplatte verlegt wurden.

 

Roland hat sich in der Zwischenzeit in der Bauhütte ausgetobt und einen kleinen Sicherungskasten, 3 Leuchtstoffröhren und diverse Steckdosen für 23oV und 400V montiert.

Sobald wir den Strombock und dann auch die Stromzuleitung von WienStrom selbst haben, können wir die kleine Hütte mit Licht und Strom versorgen. Die Bauleute der Fa. Austbau benötigen ja auch Strom zum Arbeiten. Derzeit versorgt uns einer unserer Nachbarn mit Strom. (Vielen Dank dafür!)

 

So.. aber hier nun die Fotos von heute:

 

 

Somit gibts bis Donnerstag nicht viel zu tun… ein paar Tage entspannen tun sicher gut!

 

Bis bald…

avatar

Written by Alexander

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.