Am Samstag haben wir den Zaun aufgestellt – und das in einem Affentempo!

 

Das System ist wirklich sehr einfach zu handhaben. Um ca. 9 Uhr haben wir mit der Montage begonnen und um kurz nach 12 Uhr war auch schon wieder alles erledigt.

 

Begonnen haben wir mit dem einzigen Fixpunkt – rechts hinterm Haus in der Ecke. Von dort ausgehend haben wir dann Zaunfeld um Zaunfeld aufgestellt.

Wir haben dann einfach auf diesen Ecksteher ein Zaunfeld eingehängt – dann den nächsten Steher angehalten. Die Bohrlöcher angezeichnet und 4 Löcher gebohrt.

Darauf kam dann eine Fußplatte aus verzinktem Eisen und die Bolzenanker wurden mit einem kleinen Schlägel eingeschlagen. Durch das Anziehen der Muttern haben sich diese Anker dann von selbst verkeilt. Sehr einfaches und schnelles System! Auf diese Fußplatte wurden dann die lackierten Alu-Steher geschoben und die Abdeckplatte, die gleichzeitig die Felder und die Steher festhält,  aufgeschraubt.

Dann haben wir noch mit verzinkten Beilagscheiben den einen oder anderen Steher in die Waage gebracht und schon war der Zaun fertig aufgestellt.

 

Ich konnte es dann nicht mehr erwarten und habe noch Rasensamen ausgesät und einmal kräftig eingewässert.

Noch am selben Nachmittag waren wir dann noch auf einer Hausmesse  der Fa. Labau und haben dort dann gleich 30 Pflanzerl mitgenommen um diesen Sommer schon ein bisschen was „buntes“ im Garten bewundern zu dürfen.

 

Das aussäen des Rasensamens und das gleichzeitige Einwässern mit Wasser aus unserem Regenwassertank hat sich dann als etwas schlecht getimed herausgestellt, da Regina, später beim einpflanzen der Blumenstöcke, auf einem schmalen Holzbrett balanzieren musste um nicht auf die frisch gesäte Fläche zu treten. 🙂

 

Hier ein paar Bilder von den Arbeiten:

 

bis bald…

 

 

avatar

Written by Alexander

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.