Es ist ein bisschen ruhig geworden hier! Aber im Moment ist etwas wenig Zeit da um einen Artikel zu schreiben.

 

Nach 3 Wochen Urlaub, hatte ich am Montag meinen ersten Arbeitstag und war mal den ganzen Tag mit Mails aufarbeiten beschäftigt. Es ist aber weniger aufzuarbeiten als gedacht, da meine Kollegen in meiner Abwesenheit wenig für mich liegen gelassen haben. Danke!

 

Lisa ist jetzt 3 1/2 Wochen alt und wir bekommen schön langsam ein bisschen einen Rhythmus. Am Vormittag haben wir eine lange Wachphase in der wir sehr ausgeglichen und zufrieden sind. Am Abend von ca. 19 – 23 Uhr die zweite lange Wachphase wo wir dann schon ein bisschen quengeln und bespaßt werden wollen. Aber man stellt sich darauf ein und die Nächte sind eigentlich ganz entspannt. Zwei mal werden wir hungrig, schlafen aber sonst sehr brav!

 

Was hat sich am Haus getan?

Wir haben in den letzten Tagen den Regenwassertank Winterfest gemacht und das Grundstück ein bisschen an das endgültige Niveau gebracht.

 

Nachdem unser Landwirt den angebauten Mais geerntet hat, haben wir wieder einmal den Bagger kommen lassen und die ausgehobene Erde des Zaunfundamentes nach hinten führen lassen. Die Erde haben wir dann verteilt,  verdichtet weiters noch mit einer guten Schicht Frostschutzmaterial versehen und nochmals verdichtet.

Zuvor haben wir die Wasserleitungen aber noch mit Dämmaterial ummantelt und noch weitere Dämmplatten darauf gelegt, damit der Frost von oben nicht so stark durchkommen kann. (sicher ist sicher). Da wir einen Flachtank mit 7,5 qm³ Fassungsvermögen haben und dadurch die Leitungen relativ hoch liegen dachten wir uns einfach dass die zusätzliche Dämmung auf keinen Fall schaden kann.

Jetzt sind wir zumindest im hinteren Bereich des Hauses bereits auf dem Niveau, wo nur noch eine feine Ausgleichsschicht aufgebracht und dann gepflastert wird. Die Fläche soll sich aber über den Winter noch in ruhe setzen, damit wir später keine bzw. nur wenige Unebenheiten haben werden.

 

Vor der Garagenplatte haben wir auch gleich noch eine Künette für das Fundament des Carports ausheben lassen und das Fundament wurde von Poldi und Susi betoniert.

 

Für innen habe ich begonnen von den Feinsteinzeugplatten Streifen für die Wischkanten/Sockelleisten zu schneiden.

Für diese Arbeit habe ich einen elektrischen Fliesenschneider verwendet der aber extrem laut ist. Da Poldi aber den Gehörschutz mitgenommen hat, bin ich damit noch nicht fertig geworden. Die werde ich in den kommenden Tagen noch erledigen.

 

Unser Installateur war auch wieder da und hat uns das Waschbecken + Unterschrank im EG WC montiert und die Entkalkungsanlage installiert.

Die Anlage von der Fa. Judo enthärtet das Leitungswasser vollautomatisch von ca. 28  dh° auf 8 dh°. Die Enthärtungsanlage hat auch eine Lecküberwachung und sperrt die Wasserzufuhr ins Haus automatisch wenn ein Leck registriert wird.

 

hier wieder ein paar Bilder:

 

bis bald…

avatar

Written by Alexander

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.