Gestern hat unser Bauleiter von Austbau, Herr Pfeiffer, gemeinsam mit mir den ersten Blower Door Test duchgeführt, um zu überprüfen ob die von uns hergestellte Bitumenhohlkelle Luftdicht gespachtelt wurde.

 

Diese Überprüfung wird durchgeführt um undichte Stellen zu finden, wo Luft unter dem Estrich durchziehen könnte und dann irgendwo im Haus austritt. Man müsste dann den kompletten Estrich an den Wänden abdichten. Um dem vorzubeugen, wird diese Überprüfung gemacht.

 

Unser Ergebnis war sehr gut.. wir haben vorallem dort, wo mehrere Schläuche bzw. Abwasserkanäle aus den Wänden kommen, ein paar kleine Lecks entdeckt. Diese Stellen habe ich nach dem Test gleich mit dem Rest der Bitumenspachtelmasse ausgebessert, damit unser Installateur hoffentlich heute mit dem verlegen der EPS 20 Platten für den Fußbodenaufbau beginnen kann.

 

Lt. Herrn Pfeiffer hätten wir wahrscheinlich jetzt schon einen Passivhaustauglichen Wert von ca. 0,6 h-1 erreicht.

Man muss aber dazu sagen, dass hier noch die Abflüsse, die Steigstränge (8x 25er Rohre ins Dachgeschoss für Photovoltaik und SAT), alle Dosen für die elektrischen Rolläden, Außenbeleuchtung, Außensteckdosen und diverse andere Schläuche die aus dem Haus führen, nicht verschlossen waren. Das Haus hat sich wie eine kaputte Orgel angehört – so stark hats überall reingepfiffen.. 😉

 

Wir sollten also einen Top Wert zusammen bringen, wenn erst mal alles richtig verschlossen ist, und beim 2. Test dann die tatsächliche Messung für die Zertifizierung durchgeführt wird.

Dieses Ergebnis freut mich sehr und man sieht, dass wir und unsere Baufirma sehr gut gearbeitet haben!

 

bis bald…

 

avatar

Written by Alexander

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.