Am gestrigen Feiertag haben wir fleißig am Haus weitergearbeitet.

 

Da wir ja von oben her dicht sind, haben wir uns gleich an die Dämmung im Dachboden gemacht, damit die vielen Päckchen der Dämmung die im ganzen Haus verteilt stehen, weg kommen und wir Platz für die Zwischenwände haben.

 

Es werden 2 Lagen EPS Dämmung von Austrotherm zu jeweils 20cm  und darauf grobe Pressspanplatten verlegt damit man später den Dachboden auch als kleinen Stauraum verwenden kann. Das sind also 40cm Dämmung plus ca. 5cm Holzplatten. Die ca. 45cm verkleinern den Freien Raum unterm Dach doch gewaltig. Mal sehen was wir da in Zukunft so alles verstauen werden können.

Poldi hat mit der großen Kreissäge die Platten der zweiten Lage angeschnitten sodaß sie bündig an die Mauerbank passen.  Da es derzeit so gut wie nirgendwo schneit haben wir uns den Schnee einfach selbst Produziert.. 😉

 

Im Prinzip ist das Verlegen der Dämmung und der Holzplatten keine schwere Arbeit, aber durch die 22 Grad Dachneigung etwas mühsam in den Ecken da nicht viel Kopffreiheit da ist. Wir haben uns schon ein paar mal den Kopf an den Balken gestoßen.

 

Am Mittwoch hat die Fa. Austbau auch unsere betonierten Überlager bei den großen Terassenfenstern im EG und bei den Eckfenstern im OG ausgeschalt und im ganzen Haus die Abstützungen der Decke entfernt. Jetzt wirken die Räume riesig – mal sehen wie es wirkt wenn die Zwischenwände aufgestellt werden. Geplant ist das Aufstellen für die letzte Jänner Woche.

 

Eine gute Nachricht hat mich heute noch erreicht!

Am Montag wird endlich von WienStrom unser Stromzähler montiert. Damit sind wir endlich komplett unabhängig und müssen nicht mehr den Strom unseres Nachbarn verbrauchen. 🙂

 

Hier wieder ein paar Fotos:

 

bis bald…

avatar

Written by Alexander

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.